Rent a Poet

 
 

Presseartikel

 

Sieger des zweiten „PoetrySlam“ stehen festWAZ, Mittwoch, 13. Oktober 2010

Privat
Freunde der Wortakrobatik waren der Einladung gefolgt und hörten die Vorträge der Teilnehmer des zweiten „PoetrySlam“ des Josef-Albers-Gymnasiums. In der „Casa“ an der Osterfelder Straße trugen die Teilnehmer den Wettstreit der Verse, Texte und Darbietungen einem interessierten Publikum vor. In zwei Runden präsentierten sie ihre Texte mit einer Länge von drei bis maximal fünf Minuten, bevor in einer Abschlussrunde durch das Publikum der Sieger bestimmt wurde.
Aufgerufen hatte Ralf Paprotta und sieben Autoren nahmen die Herausforderung an. In einer Vorrunde hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mit zwei Texten bei den Besuchern zu punkten und in die Endrunde einzuziehen. Dabei standen nicht nur Themen wie Freundschaft, Liebe und Trennung im Vordergrund der Texte. Auch fantasievolle Geschichten, entstanden bei den unterschiedlichsten Anlässen, weckten die Neugier der Besucher.
Am Ende hatte das Publikum seine Sieger gewählt: Den ersten Platz konnte erneut Serdar Ülger belegen, dicht gefolgt von Alexander Berthold und Lena Thiehofe. Mit der Casa als Veranstaltungsorte waren nicht nur die Teilnehmer zufrieden, auch Organisator Ralf Paprotta meinte: „Hier findet garantiert der nächste PoetrySlam statt.“

Archiv